Konzept


Rahmenbedingungen

Räumlichkeiten:

  • selbstbewohntes Objekt
  • insgesamt vier Räume auf ca. 50 m²
  • darunter ein Spiel- bzw. Schlafraum, ein Bad und eine Küche
  • die Garderobe befindet sich im Eingangsbereich

 

Gruppenraumgestaltung:

  • der Gruppenraum ist farbig und kindgerecht gestaltet
  • Kuschel- und Bücherecke
  • Bauecke
  • Spielzeuge in Regalen mit Spielzeugkisten
  • diverse Spielzeuge laden zu Rollenspielen ein
  • Schatzkisten schaffen den Kindern Verstauungsmöglichkeiten für gebastelte Dinge oder gemalte Bilder

 

Lage der Kindertagespflegestelle:

  • im schönen ruhigen Kablow
  • öffentliche Spielplätze, Strände und Waldabschnitte in der Nähe
  • gut mit der Bahn und dem Bus zu erreichen

 

Hygiene:

  • auf die Bedürfnisse und Privatsphäre von allen Kindern wird Rücksicht genommen
  • die Sauberkeitserziehung findet nicht unter Druck statt
  • Kinder werden unterstützt in Ihrer Selbstständigkeit in Bezug auf die Körperpflege (wie z. B. beim Wickeln, Zähneputzen, Händewaschen oder beim Toilettengang
  • jedes Kind hat sein eigenes Töpfchen
  • es steht ein WC zur Verfügung
  • für die Pflegebedürfnisse der Kleinsten steht eine Wickelkommode zur Verfügung
  • regelmäßige Hygienekontrollen durch das Hygieneamt
  • jährlicher Besuch von einem vom Gesundheitsamt gestellten Zahnarzt
  • Lebensmittelamt sieht regelmäßige Kontrollen vor

 

Ernährung:

  • ich achte auf gesunde und ausgewogene Nahrung
  • diese bietet Ihrem Kind eine gute Grundlage um ungestört zu wachsen und sich zu entwickeln
  • das Essengeld beträgt 2,90 € pro Tag und wird nur nach Teilnahme des Kindes berechnet (An- oder Abmeldungen müssen bis 07:15 Uhr am gleichen Tag erfolgt sein)
  • Frühstück & Vesper von uns jeden Tag frisch (je 0,40 Euro/Tag)
  • Mittagsmahlzeit jeden Tag frisch von Menü Service Wildau zubereitet + geliefert (2,10 Euro/Tag)
  • den Kindern stehen den ganzen Tag ungesüßter Tee und Wasser zur Verfügung
  • feste Trinkzeiten sorgen dafür, dass jedes Kind ausreichend Flüssigkeit zu sich nimmt

 

Öffnungszeiten:

  • Betreuungszeit von Montag bis Freitag 07:00 Uhr bis 17:00
  • Kernzeit 08:15 Uhr bis 14:15 Uhr (Für diese Zeit wünsche ich mir, dass Ihre Kinder da sind, um einen ungestörten Tagesablauf haben zu können.)

 

Schließ- und Urlaubszeiten:

  • Schließzeiten werden bis spätestens Anfang Dezember, für das kommende Jahr bekannt gegeben
  • über Termine für regelmäßige Weiterbildungen informiere ich rechtzeitig

 


 

Formen unserer pädagogischen Arbeit

  • meine pädagogische Arbeit ist situationsorientiert
  • ich setze bei den Wünschen und Bedürfnissen der Kinder an
  • Kinder haben Mitspracherecht im Tagespflegealltag bekommen jedoch auch natürliche Regeln und Grenzen gesetzt
  • Dieser Ansatz wird unterstützt indem wir den Kindern Projekte, diverse Spielangebote oder verschiedene Außenaktivitäten anbieten
  • Verschiedene Materialien werden stets zur Verfügung gestellt
  • Für aufkommende Fragen stehe ich den Kindern immer zur Seite
  • Explorationsmöglichkeiten sind mir in meiner Arbeit besonders wichtig

 


 

Die Grenzsteine der Entwicklung

  • ist ein Beobachtungsverfahren
  • die Kinder werden danach im Tagespflegealltag zu bestimmten Stichtagen betrachtet
  • Grundlage eines „Frühwarnsystems“
  • diese Beobachtungsbögen fließen in die jährlichen Entwicklungsgespräche ein
  • es werden folgende Entwicklungsbereiche betrachtet:
  • Spracherwerb
  • Körpermotorik
  • Hand- und Fingermotorik
  • Kognitive Entwicklung
  • Soziale Kompetenz
  • Emotionale Kompetenz

 


 

Ziele und Formen in der Zusammenarbeit mit Eletern

  • ich gehe mit Eltern Erziehungspartnerschaft ein
  • respektvoller und Partnerschaftlicher Umgang wichtig
  • Berücksichtigung von Nähe und Distanz
  • Vertrauensvolle Atmosphäre schaffen
  • Ehrlichkeit sehr wichtig
  • auf regen Informationsaustausch legen wir Wert
  • Tür- und Angelgesräche (kurzer Informationsaustausch)
  • Informationen, Ankündigungen und Einblick in unser Tagesgeschehen hängen sichtbar an meiner Informationswand aus
  • alle Eltern haben täglichen Zugang zu meinen Räumen
  • Portfolios der Kinder können auf Wunsch der Eltern eingesehen und mitgestaltet werden
  • mindestens einmal im Jahr führen wir ein Entwicklungsgespräch